ADELSTEIN-ROZEANU, ANGELICA


ADELSTEIN-ROZEANU, ANGELICA
ADELSTEIN-ROZEANU, ANGELICA (1921–2006), Romanian table tennis player; considered the greatest female table tennis player in history, winning 18 world titles, including six straight singles championships from 1950 to 1955. Born in Bucharest, Romania, Adelstein-Rozeanu was the first Romanian woman to win a world title in any sport. She began playing at the age of nine and won her first title in competitive play at the age of 12. She won the Romanian National Women's Championship   in 1936 at age 15 and won it every year until 1957 excluding the war years. In addition to her run of individual world titles, she picked up seven gold medals in women's and mixed doubles between 1950 and 1956 and helped Romania win the team championship in 1950, 1951, 1953, 1955, and 1956. Adelstein-Rozeanu served as president of the Romanian Table Tennis Commission from 1950 to 1960, and in 1954 was awarded the Merited Master of Sport, the highest sports distinction in Romania. She also received four Order of Work honors from her government. Adelstein-Rozeanu moved to Israel in 1960, where she won the Maccabiah Games Table Tennis Championship in 1961 and the Israeli national championship in 1960–1962. (Elli Wohlgelernter (2nd ed.)

Encyclopedia Judaica. 1971.

Look at other dictionaries:

  • Angelica Adelstein-Rozeanu — Angelica Rozeanu (Geburtsname Adelstein; * 15. Oktober 1921 in Bukarest, Rumänien; † 21. Februar 2006 in Haifa, Israel) war eine rumänische Sportlerin. Sie ist mit 17 WM Titeln bis heute die erfolgreichste Tischtennisspielerin der Welt (2006).… …   Deutsch Wikipedia

  • Angelica Adelstein — Angelica Rozeanu (by courtesy of ITTF) Angelica Rozeanu (Geburtsname Adelstein; * 15. Oktober 1921 in Bukarest, Rumänien; † 21. Februar 2006 in Haifa, Israel) war eine rumänische Sportlerin. Sie ist mit 17 WM Titeln bis heute die erfolgr …   Deutsch Wikipedia

  • Angelica Rozeanu — (by courtesy of ITTF) Angelica Rozeanu (Geburtsname Adelstein; * 15. Oktober 1921 in Bukarest, Rumänien; † 21. Februar 2006 in Haifa, Israel) war eine rumänische Sportlerin. Sie ist mit 17 WM Titeln bis heute die erfolgr …   Deutsch Wikipedia

  • Rozeanu — Angelica Rozeanu (by courtesy of ITTF) Angelica Rozeanu (Geburtsname Adelstein; * 15. Oktober 1921 in Bukarest, Rumänien; † 21. Februar 2006 in Haifa, Israel) war eine rumänische Sportlerin. Sie ist mit 17 WM Titeln bis heute die erfolgr …   Deutsch Wikipedia

  • Angelica Rozeanu — Angelica Adelstein Rozeanu (née le 15 octobre 1921, à Bucarest (Roumanie) et morte le 22 février 2006, à Haïfa en Israël) était une joueuse roumaine et israélienne de tennis de table, et l une des plus grandes championnes féminine dans l histoire …   Wikipédia en Français

  • Angelica Rozeanu — Angelica Adelstein Rozeanu (October 15, 1921, in Bucharest, Romania ndash; February 22, 2006, in Haifa, Israel) was a Jewish Romanian and Israeli table tennis player, and one of the most successful female table tennis players in the history of… …   Wikipedia

  • Adelstein — ist der Familienname folgender Personen: Angelica Adelstein Rozeanu (1921–2006), rumänische Sportlerin Paul Adelstein (* 1969), US amerikanischer Schauspieler Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrere …   Deutsch Wikipedia

  • Gizella Fekete — Gizella Gizi Farkas (* 20. November 1925 in Miskolc; † 1996[1] in Wien) war eine ungarische Tischtennisspielerin. Sie wurde dreimal Weltmeister im Einzel. Inhaltsverzeichnis 1 Weltmeisterschaften 2 Europameisterschaften 3 …   Deutsch Wikipedia

  • Gizella Gervai — Gizella Gizi Farkas (* 20. November 1925 in Miskolc; † 1996[1] in Wien) war eine ungarische Tischtennisspielerin. Sie wurde dreimal Weltmeister im Einzel. Inhaltsverzeichnis 1 Weltmeisterschaften 2 Europameisterschaften 3 …   Deutsch Wikipedia

  • Gizella Lantos — Gizella Gizi Farkas (* 20. November 1925 in Miskolc; † 1996[1] in Wien) war eine ungarische Tischtennisspielerin. Sie wurde dreimal Weltmeister im Einzel. Inhaltsverzeichnis 1 Weltmeisterschaften 2 Europameisterschaften 3 …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.